Heilpraktikerausbildung der Zukunft – Verbände und Fachgesellschaften an einem Tisch

Heilpraktikerausbildung der Zukunft – Verbände und Fachgesellschaften an einem Tisch

Auf Einladung des CDU-Abgeordneten Alexander Krauß trafen sich am 9. und am 22. März 2021 sechzehn Vertreterinnen und Vertreter von Berufs- und Fachverbänden sowie von Interessengruppen der Heilpraktikerschaft.

In diesen virtuellen Treffen wurde über die künftige Gestaltung des Berufs und insbesondere über Zukunftsperspektiven der Heilpraktikerausbildung diskutiert. Politik, Öffentlichkeit und auch weite Teile der Kollegenschaft fordern immer wieder eine qualitätsgesicherte Ausbildung. In den anstehenden politischen Debatten wird dieses Thema sicherlich die Diskussionen beherrschen.

Die Verbändevertretungen wollen sich deshalb in weiteren Treffen darüber austauschen, ob und auf welche Weise die verschiedenen Ausbildungs- und Qualitätssicherungskonzepte sich zusammenführen lassen bzw. welche Möglichkeiten es gibt, gemeinsam eine zukunftsfähige, berufsständische Ausbildungsregelung zu gestalten. Auch weitere wichtige Themen unseres Berufes sowie Strategien der Interessenvertretung gegenüber der Politik sollen diskutiert werden.

Wir bedanken uns bei Herrn MDB Alexander Krauß für seine Initiative. Als Mitglied des Gesundheitsausschusses hat er die Heilpraktikerschaft schon mehrfach unterstützt, zuletzt im Zusammenhang mit dem MTA-Reformgesetz. Über diesen Link sehen Sie seine Bundestagsrede zu unserem Berufsstand vom 28. Januar 2021: https://youtu.be/EB0du6FRHJ0

Wir freuen uns, dass wir in dieser Runde mitarbeiten können.